*
top
BIOMESS-Technik Weithaas, Dipl. Geoökol. Tino Weithaas BIOMESS-Technik Weithaas, Dipl. Geoökol. Tino Weithaas BIOMESS-Technik Weithaas, Dipl. Geoökol. Tino Weithaas BIOMESS-Technik Weithaas, Dipl. Geoökol. Tino Weithaas BIOMESS-Technik Weithaas, Dipl. Geoökol. Tino Weithaas BIOMESS-Technik Weithaas, Dipl. Geoökol. Tino Weithaas BIOMESS-Technik Weithaas, Dipl. Geoökol. Tino Weithaas
print
    Seite drucken
 
topnavi
  Kontakt     Impressum     Sitemap  
Menu
Startseite Startseite
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
Firmen-Profil Firmen-Profil
Schimmelpilze Schimmelpilze
Schimmelpilzentfernung Schimmelpilzentfernung
Luftschadstoffe Luftschadstoffe
Gebäudedichtheit Gebäudedichtheit
Partner Partner
dekra_blau


DEKRA zertifizierte Fachkraft für Schimmelpilzbeseitigung nach D-MIRŽ Standard


Luftschadstoffe




Durch die Verwendung von belasteten Baustoffen im Innenraum (mit z.B. Holzschutz- und Lösemittel usw.), den Einsatz von mittlerweile über 50.000 synthetischen Produkten und die immer niedriger werdenden natürlichen Luftwechsel, kommt es zur verstärkten Anreicherung mit Substanzen, welche die Qualität der Raumluft stark mindern können.

Nicht selten handelt es sich um krebserzeugende, fruchtbarkeitsstörende oder andere toxische Stoffe.
Durch Analyse der Raumluft sind mögliche Quellen identifizierbar, was für eine Sanierung unentbehrlich ist. Parallel zu den Schadstoffmessungen sind auch die Klimadaten aufzunehmen.

» Fasern und Partikel

Durch den Abrieb von diversen Oberflächen, der Tierhaltung oder dem Einbau von leichtfasrigen Materialien kommt es zum Eintrag allergie- auslösender Fasern und Partikeln.
Früher wurden schwachgebundene Asbestprodukte im Innenraum eingesetzt, deren krebsauslösende Feinstaubfasern heute noch immer nachweisbar sind.
Auch neuere Dämmstoffe, wie künstliche Mineralfaserplatten (KMF), haben noch ein gewisses kanzerogenes Potential. Besonders bedenklich sind die relativ hohen Feinstaubanteile in Innenräumen, die durch herkömmliche Sauger nicht entfernt werden können und an denen sich vermehrt schwerflüchtige Schadstoffe anhaften. Diese sind dann noch über viele Jahre vorherrschend.

Zusammenfassend können folgende Größen auf die Raumluftqualität einen negativen Einfluss haben:

Lösemittel/Riechstoffe und andere leichtflüchtige Gase (VOC) aus z.B. Möbel, Baumaterialien, Farben
Formaldehyd und andere giftige Gase aus z.B. Pressspanplatten
Schwerflüchtige Stoffe, wie Biozide, Flammschutzmittel, Weichmacher... aus z.B. Teppichen, Möbeln
Natürliche und künstliche Asbest-, Mineral- und sonstige Fasern aus z.B. Dämmstoffen
Partikel (Grob- und Feinstaub, Schwebstoffe) durch z.B. Abrieb an diversen Oberflächen
Raumklima (Temperatur, Feuchte, Kohlendioxid, Gerüche...)
schimmelpilze

Schimmelpilze

Schön, aber gefährlich!

Schimmelpilzder Gattung "Alternaria"



down
  B.I.O.M.E.S.S.-Technik Weithaas
Dipl.-Geoökol. Tino Weithaas
Knockweg 3
D-07973 Greiz
Tel.: 03661- 457756
info@biomess-technik.de
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail